strongHER – the blog

Viparita Karani: Diese Übung sollte jede Skifahrerin nach einem Skitag machen

Yogalehrerin Lisa Amenda in Viparita Karani

Du willst deine Muskeln nach dem Skifahren sanft dehnen und schneller regenerieren? Dann leg doch nach dem Skifahren deine Beine hoch. Aber nicht auf dem Sofa, sondern in Viparita Karina.

Ich mach es kurz: Ich liebe Viparita Karani. Und deswegen bin auch überzeugt, dass du die Asana nach jedem Skitag machen solltest. Du denkst dir jetzt vielleicht: „Vipa-was?!“ Viparita Karani. Das ist Sanskrit und bedeutet wörtlich übersetzt „Umkehrhaltung“. „Viparita“ steht für „Umkehr“ und „Karani“ für „Form bzw. Handlung“. 

Umkehrhaltungen im Yoga

Ganz generell wirken Umkehrhaltungen aus dem Yoga ausgleichend auf unseren Körper und entspannend auf unseren Geist. Umkehrhaltungen sind alle Haltungen, in denen du deine Sichtweise quasi umkehrst und dein Herz über deinem Kopf steht. Das entlastet das Herz-Kreislauf-System, weil das Blut aus den Beinen zurück zum Herzen fließt. 

Und so kommen wir auch wieder zurück zu Viparita Karani. Hattest du einen langen Tag auf der Piste, bist eine anstrengende Skitour gegangen oder hast dich im Powder ausgepowert? Sind deine Beine schwer und müde? Dann leg sie doch einfach hoch. Du kannst dazu den Fernseher anschalten, Musik oder Podcast hören oder ganz bei dir bleiben. 

Anleitung Viparita Karani

Such dir für die Haltung am besten einen freien Platz an der Wand oder an einer Tür. Lege dich auf den Rücken, die Beine sind angewinkelt. Rutsche nun mit dem Gesäß ganz nah an die Wand/Tür. Strecke von hier ein Bein nach dem anderen nach oben aus. Deine Arme liegen entspannt neben deinem Körper, die Handflächen zeigen nach oben. Lass’ deinen Nacken lang und führe in dieser Haltung keine ruckartigen Bewegungen in der Halswirbelsäule durch. Schließe deine Augen und bleibe hier für ein paar Minuten. 

Fangen deine Zehen an zu kribbeln und werden deine Füße kalt? Keine Angst, das ist alles normal. Blut und Lymphe werden aus den Füßen und Beinen abtransportiert, deswegen können sie sich kalt anfühlen. 

So wirkt Viparita Karani

Diese Übung dehnt sanft deine Beinrückseite, den Rumpf und den Nacken und kann leichte Rückenschmerzen lindern. Außerdem lindert sie müde Beine und Füße, entlastet das Herz-Kreislaufsystem und verbessert die Blutzirkulation im gesamten Körper. Das regt die Durchblutung an und somit auch die Regeneration beanspruchter Muskeln. Deine angestrengten Skifahrerinnen-Muskeln werden so also wieder fit für den nächsten Tag. Da die Haltung entspannend und beruhigend wirkt, ist es auch ideal, wenn du kurz vor dem Schlafengehen die Beine hochlegst

Du willst noch mehr Yoga für Skifahrerinnen machen?Lies dir unseren Beitrag Ski like a yogi: 5 Yoga-Übungen für Skifahrerinnen durch. 

Lisa Amenda

Lisa Amenda

Lisa Amenda studierte in München und Innsbruck Geographie, weil sie ursprünglich mal lieber draußen statt drinnen arbeiten wollte. Ihre Liebe zum Schreiben hat sie dann doch vor den Computer gebracht. Deswegen schreibt sie heute für diverse Outdoor- sowie Skimagazine und ihren Blog Wild Recreation über Nachhaltigkeit, Outdoorsport und die Beziehung zwischen Mensch und Natur. Nebenbei unterrichtet sie Yoga und gibt Kneipp Coachings.

strongHER – the blog

Laufen, Radfahren oder Bergsport: Hier findest du alles rund um dein Hobby, deine Auszeit und deine sportlichen Lieblingsthemen! Gemeinsam mit den sportingWOMEN-Markenbotschafterinnen sowie weiteren Sport-Expertinnen inspiriert und motiviert die #strongHER-Redaktion mit spannenden Storys, Tipps und mehr.

This error message is only visible to WordPress admins
There has been a problem with your Instagram Feed.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner